4. Änderung der Friedhofsgebührenordnung

vom 25. Mai 2011

Auf Grund des § 32 Nrn. 7 und 8 Kirchgemeindeordnung der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Mecklenburgs hat der Kirchgemeinderat die nachstehende zu veröffentlichende 4. Änderung der Friedhofsgebührenordnung für die Friedhöfe der Kirchgemeinde Bredenfelde am 25. Mai 2011 beschlossen:

§1

Inhalt der 4. Änderung

  1. § 2 enthält folgende Fassung:

Gebührenschuldner

  1. Zur Zahlung der Gebühren ist in folgender Reihenfolge derjenige verpflichtet:

    1. der Inhaber des Grabnutzungsrechts ist,

    2. der für die Totenfürsorge im Sinne des Bestattungsgesetzes verantwortlich ist,

    3. der ein eigenes Recht an der Bestattung hat,

    4. der zur Tragung der Kosten gesetzlich verpflichtet ist,

    5. der zuletzt einen Antrag stellt auf die Benutzung des Friedhofs oder der Friedhofseinrichtungen zum Zwecke der Bestattungen oder Verleihung eines unmittelbaren oder mittelbaren Grabnutzungsrechts oder die Durchführung sonstiger Leistungen.

  1. Sind mehrere Personen zahlungspflichtig, so haften die als Gebührenschuldner.

  1. Bei Zurücknahme eines Antrages für die Benutzung des Friedhofs oder der Friedhofseinrichtung können, falls mit den sächlichen Vorbereitungen des erteilten Auftrages bereits begonnen wurde, die Gebühren nach dem tatsächlichen Aufwand festgesetzt und erhoben werden.

  1. §5 erhält folgende Fassung:

Gebührenhöhe

  1. Grabnutzungsgebühren

Wahlgrabstätten:

- für Särge für 25 Jahre 250,00 Euro

- für Urnen 125,00 Euro

- Rasengrabstätten 890,00 Euro

    1. Friedhofsunterhaltungsgebühr

Die Friedhofsunterhaltungsgebühr wird je Grabbreite
und Jahr berechnet. Sie beträgt 12,00 Euro

Die Gebühr für jede Grabbreite wird für 2 Jahre im Voraus
erhoben.

    1. Verwaltungsgebühren

Ausfertigung oder Umschreibung einer Graburkunde 8,50 Euro

§2

In-Kraft-Treten

  1. Diese 4. Änderung der Friedhofsgebührenordnung tritt nach kirchenaufsichtlicher Genehmigung am Tage nach ihrer öffentlichen Bekanntmachung in Kraft. Sie kann jederzeit mit kirchenaufsichtlicher Genehmigung ergänzt und abgeändert werden.

  2. Mit Inkrafttreten dieser 4. Änderung behalten die nicht geänderten Bestimmungen der Friedhofsgebührenordnung vom 05.07.2000 und der 3. Änderung vom 12.09.2007 ihre Rechtskraft.

Der Kirchenrat der Kirchgemeinde Bredenfelde am 25.05.2011

……………………………… ………………………………..

Siegfried Wulf, Pastor Michael Benzin

Vorsitzender des Kirchgemeinderates 2. Vorsitzender des Kirchgemeinderates